Free New York Tours By Foot: Street Art in Bushwick

IANS_StreetArt_Bushwick-1

Empire State Building, Top of the Rocks, Times Square, Brooklyn Bridge, Statue of Liberty, One World Trade Center – die Liste an Sehenswürdigkeiten in New York ist endlos lang und selbst jetzt, nachdem ich vor kurzem zum zweiten Mal im Big Apple war, flog ich wieder nach Hause und hatte vielleicht die Hälfte von dem gesehen, was ich sehen wollte. Dazu kamen dann noch die vielen tausend weiteren Tipps, die ich von Freunden und Locals erhalten habe. Kein Wunder, dass ich mir bereits im Flieger nach Deutschland überlegte, wann wohl die beste Zeit ist zurück zu kehren.

So ist das mit New York. Kein Tag gleicht dem anderen, nicht eine Minute wird es in der bunten, verrückten, pulsierenden Metropole langweilig. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und zum Glück muss auch nicht alles gleich dein Portemonnaie sprengen. Wer beim MoMA Eintrittspreis von 25 Dollar jetzt kräftig schluckt, ist vielleicht besser beraten, an einer der kostenlosen Städtetouren teilzunehmen: bei Free Tours by Foot wird man auf jeden Fall fündig! Dabei solltest du die Bezeichnung “by foot” jedoch nicht allzu ernst nehmen, denn Fahrradfahrer und Liebhaber organisierter Bustouren kommen hier genauso auf ihre Kosten, wie Nachtschwärmer, Schleckermäuler und Spaziergänger.

Street Art in Bushwick

Meine Freundin Nadine war sofort Feuer & Flamme, als sie zum ersten Mal von der kostenlosen New York Graffiti and Street Art Tour las. Eine schnelle Online-Anmeldung später und schon standen wir zwei im Norden Brooklyns, inmitten von Street Art Fans aus aller Welt.

Bushwick ist eines der kreativsten Viertel New Yorks, vollgepackt mit Ateliers, Galerien, Künstler-Lofts, Proberäumen und Tonstudios. Weiterhin ist hier The Bushwick Collective beheimatet, ein Street Art Projekt, das Künstler aus aller Welt für gemeinsame Werke zusammenbringt. Es scheint, als ob einfach jeder freie Fleck in Bushwick künstlerisch genutzt wird. Dabei kann sich sogar ein schwarzer Ölfleck auf dem Boden kurzerhand in den australischen Kriminellen und Autor Mark “Chopper” Read verwandeln. Aber nicht nur dieses außergewöhnliche Portrait zeigt, dass Street Art so viel mehr ist, als wir denken – von den bekannten Murals bis zu Pastings, Stencils und Sticker Tagging.

Mar, unser sympathischer Guide an dem Tag, zeigte uns in einer zweieinhalbstündigen Tour jede einzelne dieser Formen und berichtete mit einem unglaublichen Insider-Wissen von den jeweiligen Künstlern, der Geschichte Bushwicks und seinem Werdegang zum Graffiti & Street Art Mekka. Nach so einem Ausflug bist du nicht nur die Allwissenheit in Person, du würdest danach am liebsten gleich deine eigene Schablone zur Hand nehmen und neben Blek le Rat dein Stencil sprayen.

Legend by Nature – COPE2 in Hamburg

Einer der lokalen New Yorker Künstler, den man auch in Bushwick vorfindet, ist die Graffiti-Legende COPE2. Und wie es der Zufall will, ist der 2-Meter-Hüne gerade in Hamburg, um heute seine Ausstellung “Legend by Nature” in der Hamburger Galerie (ABC-Straße 9 – 11) zu eröffnen.

Während seines Aufenthalts in Hamburg verbringt COPE2 zudem einen Tag mit Jugendlichen der Therapeutischen Gemeinschaft für Suchtkranke “COME IN!”. Mit ihnen wird er gemeinsam eine Wand in der Turnhalle verschönern und ein Graffiti-Kunstwerk auf einer 2×4 Meter Leinwand entstehen lassen. Die Aktion findet am 2. November statt. Unterstützt wird sie von Licht im Schatten e.V.

Facts zur ‘Legend by Nature’ Ausstellung
Eröffnung: Freitag, 31.10.2014, 19.00 Uhr. Nur nach Anmeldung unter info@hamburgergalerie.de.
Ausstellung: Samstag, 01.11. 2014 – Dienstag, 11.11.2014, Mo. – Fr. 11 – 18 Uhr, Sa. 11 – 16 Uhr

IANS_StreetArt_Bushwick-3

Solltet ihr demnächst in New York sein und Lust auf eine Graffiti & Street Art Tour haben, meldet euch hier an. Infos zu weiteren Touren erhaltet ihr bei www.freetoursbyfoot.com. Diese gibt es übrigens auch in anderen amerikanischen Städten sowie in Berlin, London und Paris.

Mehr über The Bushwick Collective könnt ihr bei Facebook erfahren. Die tägliche Portion Inspiration gibt’s zusätzlich auf Instagram.

0 Comments

Leave Your Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*