Verlassen und Vergessen: Ein Mittelaltermarkt in Virginia

In der Nähe von Fredericksburg, an der Route 3 gelegen, liegt ein Waldstück mit dem sagenumwobenen Namen Sherwood Forest. Das ist natürlich nicht der Wald, in dem einst Robin Hood hauste. Ich rede vom Sherwood Forest in Virginia, USA.

Was die Amerikaner super gern mögen, sind historische Rollenspiele. Dann können sie leben wie im Mittelalter, Kriegsschlachten nachspielen und sich wie Barbaren verhalten. Hurra! Dafür braucht es natürlich die passende Kulisse, eine lebhafte noch dazu. Daher baute die Renaissance Entertainment Corp einen Mittelalter-Markt in den Sherwood Forest. Bedingt durch viel Pech und schlechtem Wetter blieben die Gäste weg. Der Mittelaltermarkt machte von Jahr zu Jahr immer mehr Minus und musste nach nur drei Jahren seine Türen wieder schließen. Seitdem ist das riesige Gelände sich selbst überlassen.

Halten wir also fest – Seit 1999 stehen tief verborgen in einem Wald in Virginia ein paar Bauten aus dem Mittelalter. Sogar ein Schiff liegt dort vor Anker. Die Natur hat sich das Gelände mittlerweile wieder zurück geholt. Viele der Bauten blieben vom Vandalismus verschont, hier und da sind vielleicht Scheiben eingeworfen, aber das ist ja wohl noch die gnädigste Form des uns bekannten Vandalismus. Scherbenknirschen gehört einfach dazu, wenn man so einen verlassenen Ort besucht. Sean Toler hat das für uns getan und hier sind ein paar wirklich beeindruckende Fotos von diesem Ort. Das komplette Set mit 34 Fotos findet ihr auf Seans Facebook Fanpage.

Copyright All rights reserved by Sean Toler Photo
via io9

0 Comments

Leave Your Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*