25hours in Frankfurt: Einmal IN HEAVEN und wieder zurück

IANS_25hoursFrankfurtCollage

Wenn einem die lieben Menschen vom 25hours Hotel Bikini Berlin die Gelegenheit geben, sich ihren MINI zu schnappen und zur coolsten Party Frankfurts zu düsen, braucht man eigentlich nicht lange zu überlegen. Es gibt nur eine Frage: “Wann bitte geht’s los?”

Frage gestellt, Motor an – und schon ging es gemeinsam mit Fanni von PonyDanceClyde auf in die Rhein-Main Metropole mit der wohl schönsten Skyline Deutschlands! Dank unseres coolen spritzigen Gefährts verging die Zeit wie im Flug und die leckeren Neni Berlin Lunch-Pakete taten ihr übriges, um uns glücklich ans Ziel zu bringen. Kaum waren wir im 25hours Hotel The Goldman angekommen, wartete auch schon der nächste kulinarische Höhepunkt auf uns – ein Dinner im Design-Restaurant des Hauses. Innerhalb eines Tages landete ich somit nicht nur im Humus-Schlaraffenland, sondern zugleich im Italo-Paradies und zu späterer Stunde sogar noch im Hip-Hop-Himmel…

Zwei Nächte. Zwei Partys. Ein Backyard.

Viel Zeit das Hotel und seine Zimmer zu bestaunen, blieb uns in derselben Nacht allerdings nicht, denn die angefutterten Pfunde mussten bei der legendären, jährlichen 25hours Hotel Party schnellstmöglich wieder abtrainiert werden! Also schwangen sich Fanni und ich in das nächste Taxi und statteten dem 25hours Hotel by Levi’s einen Besuch ab. Zwei Nächte lang bebten dort die Bässe für die legendäre “IN HEAVEN” Backyard Party, die nicht nur Hip Hop Freunde erfreute, sondern auch elektronische Musikfans.

In nur kurzer Zeit wurde die Nacht zum Tag und der Taxifahrer entpuppte sich auf dem Heimweg als Lhasa Apso Groupie, der mit uns auf seinem iPad minutenlang singende Hundevideos anschaute. Ach Frankfurt – spätestens ab diesem Zeitpunkt habe ich mich in dich verliebt! Fanni hat es schon vorher erwischt.

Ein Mekka für Design-Liebhaber

Mit einem singenden Lhasa Apso im Ohr und einem leckeren Scarlett Johansson Erdbeertörtchen vor dem Auge (entdeckt an einer Wand im Goldman) lässt es sich auch gleich viel besser schlafen. Vermutlich lag das aber auch an den gemütlichen Hotelbetten, die ich sowohl im West- als auch Ostsektor testen durfte.

Wohingegen es im Westen etwas gesitteter zugeht, ist der Osten das absolute Mekka für Design-Liebhaber. Dort kann man nicht nur Surf Videos im Aufzug angucken, sondern sich den halben Tag von Kunst im Flur inspirieren lassen, im Badezimmer mit Selfie-Spiegel-Spielen selbst kreativ werden oder sein Wissen dank persönlicher Zimmerhelden erweitern. Philosoph und Schriftsteller Henry David Thoreau brachte mir zum Beispiel bei, dass ein einfaches Leben in der Natur vollkommen ausreicht, um glücklich zu sein. Okay, dass wusste ich eigentlich schon vorher… aber vielleicht würde ich nach ein paar Jahren in Abgeschiedenheit auch endlich mal meinen erträumten literarischen Bestseller vollenden. Wir werden es sehen, es gibt noch viel zu entdecken – ganz besonders jede Menge weitere Helden im 25hours Hotel The Goldman.

Danke an das 25hours Hotel Team für die schöne Zeit in Frankfurt und an PonyDanceFanni für die wunderbaren Bilder, die ich mir von ihr teilweise gemopst habe. Ihren Bericht zum Roadtrip gibt’s hier.

1 Comment

Leave Your Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*