Nachbericht – Ein Gastspiel in Hamburg

Ich fange diesen Beitrag an zu schreiben, ohne zu wissen, worum es überhaupt geht bzw. was mich erwarten wird. Bis jetzt kann ich lediglich ein paar W-Fragen beantworten…

Mit diesen Worten hatte ich den im Vorfeld erschienen Beitrag für die Jägermeister Wirtshaus Tour Party in Hamburg begonnen. Doch jetzt bin ich tatsächlich um einiges schlauer als vorher und kann euch erzählen wie es wahr, damals als wir zu Skrillex den Jägermeister vernichteten und uns ein geschichtsträchtiges Schnitzel-Massaker lieferten. WIR sind liebe Freunde, neue Freunde, Blog-Kollegen oder kurz einfach ein geiler Haufen Jungs und Mädchen, mit denen ich ein paar schweißgetränkte Stunden in Hamburg verbringen durfte.

Mit dem Zug ging es am Donnerstag auf nach Hamburg. Mit mir im Abteil reisten die ReiseMutti Isa, die JägermeisterÄlteste Nike, der PulliJunge Marcel, der audiophile Thomas und Björn, unseren leibeigegen Kameramann hatten wir auch dabei. Nachdem jeder mal an Nikes Fingern gerochen hatte, die lieblich nach Käse rochen, wurden die Nagelacke ausgepackt und…dann waren wir Gott sei Dank schon in Hamburg!
Mit dem Taxi ging es zum Hotel, wo alle eincheckten, bis auf ratet mal! Ja der Janos ist eben die Extrawurst gewöhnt und hat sich bei dem stadtbekannten Mietnomaden David eingenistet.
Kurz darauf ging es schon wieder an die frische Luft, Minigolfen stand auf dem Plan. Nach einem kurzen Begrüßungswässerchen durften wir auch schon die Schläger schwingen. Auch dabei waren The Toxic Avenger, die uns schon bald herausforderten, aber natürlich sang und klanglos untergingen. Umso lauter waren sie dann am Abend, als sie die Bühne auf der Jägermeister Wirtshaus Tour enterten. Davor gab es aber noch für alle FLEISCH VOM GRILL und auch schon ein paar erste Jägermeister. Somit waren wir alle gut gestärkt, auch die noch rechtzeitig eingetroffenen Sara und der HobbyBerliner Thang.

Wie schon erwähnt, machten The Toxic Avenger den Anfang und heizten mit ihrem Elektro-PunkPop gut die Hütte vor. Die Vereinsräumlichkeiten der Horner Rennbahn waren mit viel totem Tier an der Wand dekoriert, wie es sich für ein Wirtshaus eben gehört. Irgendwo hang auch Rudolph mit seiner leuchtenden Nase rum, aber hey, wer hatte die an dem Abend nicht? Spätestens als Skrillex dann die Bühne betrat, gab es kein Halten mehr. Schnell war uns allen klar, dass die über eine Million Fans auf Facebook nicht von ungefähr kamen. Der Junge mit dem überaus hübschem Haupthaar explodierte auf der Bühne und sein Publikum mit. Selbst ich, der eigentlich notorischer Hintensteher ist, stand ganz vorn und ging mit Marian und HP Baxxter ab wie Gulaschkanone!

Nachdem unsere Knochen dann genug Dubstep eingesteckt hatten, erholten wir uns in Marcels Hotelzimmer, wobei man hier erholen vielleicht neu definieren müsste. Zum Schluss gönnten wir uns in Erika’s Eck noch lecker Schnitzel und schauten dem fetten Tim Mälzer zu, wie er die ganze Theke leerkaufte. Hallo Hamburg!

Für die meisten ging es Freitag schon wieder zurück. Thang und ich haben noch das Wochenende drangehängt und haben uns von David und Marian die Stadt zeigen lassen. Es muss ungefähr so gewesen sein, Altona, Astra, Landungsbrücken, Astra, Boot, Strand, Bus, Lidl, Bus, FreitagabendAbschiss, MillerFrühstück, Mexikaner, Reeperbahn, Herbertstraße, Dom, Bier, Bus, Bier, Bier, Vodka-Mate, Bass-Junge, Bier, Laufhaus, Herbertstraße, Herberstraße, Mexikaner, Schanze, Gängeviertel, DixieKlo, Hase, Bus, Fischmarkt, Bus, Luftmatratze, Burrito(nee war was anderes, komm aber nicht drauf), Taxi, ICE, Berlin.

Das war also meine erste Jägermeister Wirtshaus Tour und hoffentlich auch nicht die letzte. Vielen lieben Dank an Charlotte, Nele, Sara, Nadja, Alex und Björn und all die fleißigen Helfeshelfer hinter diesem Event. hegdl <3

Fotos (c) Thang, Sara, Nike, Marci

5 Comments

Leave Your Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*