Vorgestellt: Can’t stop thinking about …Tobias Jesso Jr.

cant-stop-thinking-about-tobias-jesso-jr-IANS

Um den Namen Tobias Jesso Jr. kommt ihr diese Woche nicht herum. Das dürft ihr auch gar nicht vorhaben, denn dieser leidenschaftliche Songwriter aus Vancouver muss einfach gehört werden. 

Goon ist der Titel Tobias Jesso Jr.’s Debut-Albums. So zeitlos und auch etwas abgedroschen sich die Titel auf der Platte lesen mögen, so viel Leidenschaft steckt in den erzählten Geschichten, die er am liebsten am Klavier begleitet. Wie wichtig Tobias Jesso Jr. das Songwriting ist, betont er nur zu gern: “Das Songwriting wird für mich immer das Herzstück sein. Am Singen, Produzieren und Darstellen muss ich mich noch weiter ausprobieren. Ich spiele immer noch ein bisschen Gitarre, aber im Moment bleibt es doch meistens beim Klavier.”

Um sein Debut so perfekt wie möglich hinzu bekommen, hat er sich namhafte Hilfe besorgt. Jr White (Girls), Jonathan Rado (Foxygen) und  John Collins (The New Pornographers) sind nur ein paar der Namen.
Aus dem aktuellen Album Goon habe ich mir zwei Hörproben herausgesucht. “Without You” und “How Could You Babe“. Das Album kommt schon zwei Tagen heraus. Nicht verpassen!

1 Comment

Leave Your Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*