Tame Impala

Warum sagt mir denn keiner, dass Psychedelic Rock wieder IN ist (PS: jaja, ich mag Mars Volta aber nicht)? Ist ja jetzt nicht so, dass ich es Mitte der 60er auch mitbekommen hätte, aber jetzt würde ich doch gern dabei sein. Ich hab leider nix am Start und muss mir die Platte total “nüchtern” anhören, euphorisch bin ich aber trotzdem. Tame Impala ist mit “Innerspeaker” tatsächlich ein bewusstseinserweiterndes Debut gelungen, erschienen bei Modular. Kevin (lead guitar and vocals), Dominic (bass guitar) und Jay spielen klassischen aber doch energisch frisch klingen Psychedelic Rock, der melodiös ins Ohr geht und zum tanzbaren Genuss einlädt. Liegt vor allem auch daran, dass die Songs nicht in 10minütige Asthmaanfaälle ausarten.

Tame Impala – “Solitude is Bliss

Tame Impala – “It’s Not Meant To Be

Tame Impala auf MySpace
Tame Impala auf Last.fm
Tame Impala auf Facebook
Tame Impala auf Twitter
Tame Impala Homepage

1 Comment
  1. Ich finde aber, dass das schöne an Psychedelic Rock war, das er nie so übermäßig IN war, aber auch trotzdem immer da war. Eben noch gute Musik.
    Das gleiche gilt insbesondere für so Bands wie Tame Impala.
    Danke für die Empfehlung.

Leave Your Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*