Is The Is Are: Das neue DIIV-Album wird grossartig!

tumblr_nxmbadURxP1rly3p1o1_1280

Ich war felsenfest der Überzeugung, der DIIV-Zug wäre bei mir längst abgefahren. Schließlich war nach dem letzten Album Oshin in 2012 nicht mehr viel von DIIV zu “hören”. Die Musik-Presse berichtete nur noch über Zachary Cole Smiths Drogeneskapaden und über seine Beziehung mit Sky Ferreira. Nur interessiert mich das Privatleben der Musiker herzlich wenig und somit verschwand DIIV schnell aus meiner Wahrnehmung.

Laut eigenen Aussagen soll Smith sich wieder gefangen haben. Clean sein heißt für ihn, kein Smack mehr zu nehmen. Alkohol und Marihuana sind just fine.

Is The Is Are ist ein Album, welches schon lange in Arbeit ist. Songs, die in guten und in weniger guten Zeiten entstanden. 17 Songs, drei davon schon veröffentlicht: “Dopamine“, “Bent (Roi’s Song)” und “Mire (Grant’s Song)“. Könnt ihr weiter unten gern streamen. Zachary Cole Smith beschreibt DIIVs neues Album als…

…a happy record, a sad record, a happysad, sadhappy, mad, glad, quiet, mad, dark, glad, poppy, fast, slow, heavy, fast, peaceful, angry, chaotic, beautiful, lost/found, ugly, dry, wet, fuck, fast, dead, heartbroken, in love, loud, quiet, loud, loudquiet, quietloud, happy, mad, quiet, fuck, and loud record.

Auf dem Tumblr von DIIV spricht Smith ganz offen über die neuen Songs und die Unsicherheit, nicht verstanden zu werden und in Reviews wieder nur als Pop-Band abgestempelt zu werden.

i guess it kind of hurts me to read over and over reviews of our songs where everything is called ‘reverby, beachy, summery, happy, etc’, where the listener/reviewer can barely listen past our specific sonic palette and hear the actual SONG that is making use of that palette… in short, i feel like this song represents a really important aspect of this album, and to only represent the ‘pop single’ side of it wouldn’t be fair to the album itself. 

Ich hoffe für Smith, dass er seine Angst schon bald ablegen kann, denn Is The Is Are ist eben genau dieses vielschichtige Meisterwerk geworden. Das Feedback wird großartig sein, wenn die ersten Reviews erscheinen. Da gibt es wirklich keine Frage. Du spürst bei jedem Song, wie wichtig dieses Album der Band ist. Es geht DIIV nicht darum, sein Pop-Single-Image abzulegen, deswegen haben sie die Platte nicht gemacht. Viel mehr soll es eine Darlegung dessen sein, dass sie in der Lage sind, durch ihre Songs Redakteure und Blogger wieder dazu zu bewegen, über ihre Musik zu schreiben. Das waren sie sich selbst schuldig.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann wäre es dieser: DIIV spielen ein Konzert und die Tracklist ist identisch der Album-Tracklist von Is The Is Are. Konzert des Jahres!

Is The Is Are erscheint am 05.02.2016 via Captured Tracks.

0 Comments

Leave Your Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*