Videopremiere: C+C=Maxigross – Hills, Hills, Hills

IANS_CCM_650

Wer mich kennt, der weiß auch von meiner Leidenschaft für alles Analoge da draußen. Nicht nur bin ich großer Fan von analoger Musik und Vinyl, ich fotografiere auch ausschließlich analog. Kein Wunder, dass ich C+C=Maxigross sofort in mein Herz geschlossen habe, als ich zum ersten Mal ihr Album “Ruvain” hörte. Das italienische Psych-Folk-Kollektiv aus dem kleinen Örtchen Vaggimal hat nicht nur ihr Album zum Teil analog aufgenommen, sondern liebt es auch ihren Videos einen besonderen Vintage-Stil zu verleihen.

Somit diente auch kurzerhand ein wundervoller Super 8 Film namens “Cowboys e indiani” als Grundlage für ihr neustes Video zu “Hills, Hills, Hills”. Das Material zu dem Mini-Western entdeckte eine Freundin der Band bei ihrem Opa, der mit seinen Kindern den Film 1961 drehte. In die richtige Form gebracht wurde das Video anschließend von Erik Righetti, der den analogen Bildern mit witzigen Animationen weiteres Leben einhauchte. Neugierig geworden? Wir sagen: Film ab!

Seit heute ist “Ruvain” via Broken Silence in Deutschland erhältlich. Weiterhin kann man auch über Bandcamp in das Album hören und es dort käuflich erwerben. Mehr Infos und News zur Band gibt’s bei Facebook, Twitter und Instagram.

Musikvideo “Hills, Hills, Hills” von C+C=Maxigross aus dem Album “Ruvain”. (C) 2013 Vaggimal Records

Bildmaterial aus “Cowboys e indiani” (1961), ein Film von Quirido Castellani, in den Hauptrollen Leonardo Castellani, Lucia Castellani, Gennaro Antonacci und Stefano Antonacci.

Bearbeitet und animiert von Erik Righetti. Montage von Tobia Poltronieri.

Danke an die Familie Castellani, Lorenzo Mazzi und Erik Righetti.

0 Comments

Leave Your Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*