Oblast: Foxy

oblast

Oblast wollen dich mit ihrem Techno-Sound in ihr dunkles Kämmerchen am Ostkreuz locken. Wie die Autobots aus Transformers hausen sie dort in verlassenen Lagerhallen und erheben sich erst, wenn auch der allerletzte Sonnenstrahl am Horizont verschwunden ist. Ihre Erscheinung ist so wuchtig, deep und industrial, dass  man erstmal einen Moment brauch um auf Oblast klar zu kommen. Sie selbst bezeichnen ihre Musik als einen Unfall, den man in Slowmotion erlebt. Ganz so schlimm finde ich es jetzt zwar nicht, aber einen bleibenden Eindruck hinterlassen Miimo, Jas und Elroy auf jeden Fall. Visuell haben die Jungs auch einiges zu bieten, sei es bei ihren Live-Shows oder auf ihren physischen Werken. Damit sich auch wirklich jeder davon überzeugen kann, versuchen sie gerade eine Vinyl zu realisieren. Neun Tage haben sie noch um ihr ACT III EP-Projekt zu realisieren. Was hinter ACT steckt und wie du dich beteiligen kannst, findest du auf Indiegogo heraus.

0 Comments

Leave Your Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*