Live bei Conan O’Brien: M.I.A. – Y.A.L.A.

MIA-YALA-Iamnosuperman

M.I.A. hat sich für ihr neues Album Zeit gelassen. Wenn man sich mit einer Hindu-Gottheit beschäftigt, die vor 5.000 Jahren die Musik erfunden hat, dann braucht man die wohl auch. Matangi ist M.I.A.’s bisher spirituellstes Album. Ein aufwendig durchdachtes Konzeptalbum, dass bei einer Fülle von 15 Tracks nie den Faden verliert.

Gestern präsentierte sie Y.A.L.A. live bei CONAN.

0 Comments

Leave Your Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*