Die erfolgreichsten DJ’s der Welt (2013)

Tiësto-DJ-Iamnosuperman

Vergiss Ibiza. Wenn du erfolgreich sein willst als DJ, dann musst du dir einen Namen in Las Vegas machen. Ein wahrer Boom, denn Dance Music ist gefragt wie noch und die Megaclubs der Glitzerstadt geben Unsummen für DJ’s aus. Ein erfolgreicher DJ greift an einem Abend gerne mal $ 200.000 ab, spielt vor 3.000 Mann seine Show runter und lässt sich danach in sein neues Eigenheim in Las Vegas chauffieren. Vielleicht auch eine Luxus-Suite im WynnHotel? Für diese DJ’s ist alles möglich.

Platz 12 mit $ 13 Millionen – Den letzten Platz teilen sich Diplo und DJ Pauly D. Diplo ist zwar solo schon mehr als erfolgreich, machte sich 2013 aber auch als Teil von Major Lazer einen Namen. Die ein oder andere Werbung für BlackBerry ist da schon reine Nebensache. Platz 12 muss sich Diplo mit DJ Pauly D teilen. Der Jersey Shore-Star hat es 2013 zum zweiten Mal in die Liste geschafft. Neben seinen rund 90 Auftritten im Jahr, verkauft er noch einen Vodka Cocktail-Drink (REMIX), hat mit Dirty Couture sein eigenes Klamotten Label und macht gemeinsame Sache mit 50 Cent (SK Energy) und SMS Audi0.

Platz 11 mit $ 14 Millionen – Steve Aoki. Der Mann ist ein absolutes Arbeitstier, legt an einem Tag gleich zweimal auf. So hat er es in den letzten 12 Monaten auf 270 Auftritte geschafft. Respekt.

Platz 9 mit $ 16 Millionen – Auf diesem Platz haben wir schon wieder ein Stechen. Platz 9 müssen sich Skrillex und Kaskade teilen. Kaskade gehört mit seinen 42 Jahren schon zu den älteren DJ’s, schafft es aber trotzdem noch auf 130 Shows im Jahr. Skrillex hat im Luxus-Hotel Wynn in Las Vegas seine eigene Suite und legt im hauseigenem Nachtclub auf. Die Hosentasche ist außerdem dick gefüllt mit Grammy’s und einem Annie für ‘Wreck-it-Ralph‘.

Platz 8 mit $ 17 Millionen – Armin van Buuren. Befreundet mit der königlichen Familie in den Niedelanden. Neues Album im Mai. 120 Shows im letzten Jahr. Platz 8 geht klar.

Platz 7 mit $ 18 Millionen – Afrojack. Kaufte im Februar einen Ferrari 458, fuhr ihn innerhalb einer Stunde zu Schrott. kaufte sich gleich noch einen. Was mache ich falsch?

Platz 6 mit $ 20 Millionen – Avicii. 23 Jahre alt ist der schwedische DJ, der im September sein Debut-Album True herausbringt. Angefangen hat alles in seinem Kinderzimmer. Seine ersten Tracks hat er mit illegal herunter geladener Software produziert. Normal.

Platz 5 mit $ 21 Millionen – Deadmau5. Das Mäuschen unter den DJ’s sahnt satte $ 200.000 pro Auftritt ab. Das hauseigene Platten-Label Mau5trap wirft auch den einen oder anderen Penny ab. Auch nicht zu vergessen, all die Einnahmen die Deadmau5 nur durch sein Merchandise macht.

Platz 4 mit $ 25 Millionen – Swedish House Mafia. In der Konstellation mit Sebastian Ingrosso, Axwell und Steve Angello gibt es die Swedish House Mafia seit März 2013 nicht mehr. Trotzdem machte das Trio in den letzten 12 Monaten so viel Asche, dass es locker für den vierten Platz ausreichte.

Platz 3 mit $ 30 Millionen – David Guetta. Mit 45 Jahren ein wirklich altes Eisen. Da müssen 120 Auftritte im Jahr reichen. Zum Beispiel wöchentlich einmal im Pacha auf Ibiza. Wenn er denn nicht gerade mit Rhianna auf Welttournee ist.

Platz 2 mit $ 32 Millionen – Tiësto. Das Hakkasan in Las Vegas hat Tiësto ein Angebot gemacht, das er nicht ablehnen konnte. Bei soviel Geld lässt man Ibiza gerne zurück. Auch wenn er hier die letzten 10 Jahre verbrachte.

Platz 1 mit $ 46 Millionen – Calvin Harris. Nicht mal Jay z oder Katy Perry verdienen soviel Schotter mit Calvin Harris. Das Hakkasan hat Harris für 70 Shows verpflichtet, über einen Zeitraum von 2 Jahren. Außerdem unterstützt er Künstler wie Rhianna beim Songwriting.

via Forbes

0 Comments

Leave Your Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*