Sandra Bullock kann kein Mathe. Ich kann kein Englisch.

gravity-sandra-bullock-interview

Ich rede ungern vor vielen Menschen. Ich rede wenig bis gar nicht mit Menschen, die ich zum ersten Mal treffe. Ich fange direkt an zu Schwitzen und suche schnell das Weite. Vor einem Date oder wichtigem Meeting rege ich mich so sehr auf, dass ich mich übergeben muss. Das ist schon immer so gewesen und wird sich auch nie ändern. Trotzdem habe ich es irgendwie geschafft, auf dem Stuhl Platz zu nehmen. Der Stuhl gegenüber von Sandra Bullock. In der 15. Etage des Four Season Hotels in Beverly Hills, Los Angeles. Mein erstes Interview, mein erstes Mal in Los Angeles und auch mein aller erstes Mal in den Vereinigten Staaten. Fein säuberlich hatte ich mir jeweils fünf Fragen in mein Star Wars-Notizbüchlein geschrieben. Fünf Fragen an Sandra Bullock und fünf Fragen an Alfonso Cuarón, dem Regisseur von Gravity. Jeweils fünf Minuten hatte ich Zeit meine fein glänzende Stirn in die Kamera zu halten. Dann war auch schon alles vorbei. Ich habe mich mit festem Händedruck verabschiedet, meine Tapes gegriffen und habe auf dem schnellsten Wege das Hotel verlassen. Seit heute ist mein Interview für moviepilot online und ich bekomm schon wieder Blähungen vor lauter Aufregung. Aufregung, weil ihr alle es jetzt sehen könnt. OMG.

1 Comment

Leave Your Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*